Bienenwachs: Schwimmkerzen und Kosmetik

Letztens habe ich Frau Liebes neuesten Post gesehen und dachte: “Das kann ich auch!”
Ich hatte von Weihnachten noch eine Unmenge an Walnussschalen übrig, die ich mit viel Feingefühl geknackt habe. Also ab zum Imker und mal fragen ob ich zu dem super Honig auch Wachs haben kann. Habe ich schon erwähnt, dass der regionale Wochenmarkt klasse ist?

Damit hatte ich vor 3 (!) Wochen das Bienenwachs und die Walnüsse, es fehlte nur noch der Docht. Eigentlich dachte ich ja die schwierigsten Dinge hatte ich schon zusammen. Ich hatte ja keine Ahnung wie schwer es sein kann Teelichtdochte im Internet zu bestellen. Nach mehreren Bestellungen und Anrufen habe ich sie dann auch tatsächlich bekommen. Erfolg: Jetzt weiß ich, wo ich meinen Bastelbedarf sicherlich nicht mehr bestellen werde.

Jetzt konnte ich loslegen und durfte feststellen, dass Arbeiten mit Wachs sehr gut riecht und super einfach ist.

Camera 360 Camera 360

Alles da und los geht’s. Im Wasserbad aufwärmen, Docht in die Kerzen stellen und Wachs darauf

Camera 360

Ich habe die Schalen in Reis gesteckt, damit sie nicht umfallen. Auskühlen lassen und verpacken.

Camera 360

Sie sind einfach viel zu schön als dass ich sie behalten kann. Da hat sie aber Glück gehabt, die beste Freundin zu sein ;)

Camera 360

Und in Aktion:

Camera 360

Zu einem Teil vom Rest habe ich zu gleichen Teilen Olivenöl dazu gegeben und habe kleine Lotion-Bars gegossen. Pflegt die Haut, riecht gut und sieht süß aus.

Camera 360

Wahrscheinlich werden die Imker demnächst eine Menge Abnehmer für ihr Wachs haben (:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *