Blumenkohlblättersuppe – Cauliflower leaves soup

Nach meinem gestrigen Tag des Gemüses (Gemüse waschen, schnibbeln, blanchieren und einfrieren) waren mir die Blumenkohlblätter einfach zu schade zum wegschmeißen. Da ich aber noch keine Regenwurmtonne habe (ein Projekt für später) habe ich im Internet ein bisschen gesucht und mit ein bisschen Phantasie eine abgewandelte Version der “Caldo Verde”, einem portugiesischem Nationalgericht gefunden. In Portugal werden anstatt Blumenkohlblättern, in feine Streifen geschnittene Blätter des Couve Galega, einer Variante des Markstammkohls verwendet. Da man die aber hier nicht bekommt müssen eben die herhalten.

After yesterdays day-of-vegetables (washing, chipping, blanching and freezing) I couldn’t face putting the cauliflower leaves in the trash. Unfortunately I still don’t have an earthworm box (a later project) I found a modified “Caldo Verde” recipe. In Portugal they use Couve Galega (Collard greens).

Zutaten:

Camera 360

400 g  Kartoffeln
200 g Blumenkohlblätter in dünnen Streifen
1 l Wasser
1-2 Knoblauchzehen
100 g Salami
mehrere Esslöffel Olivenöl
Salz und Pfeffer oder Gemüsebrühepulver

Ingredients: 400 g  potatos, 200 g small stripes of cauliflower leaves, 1 l water. 1-2 garlic cloves, 100 g salami, a few TS oliveoil, salt and pepper or instant vegetable stock 

Zubereitung:

Cooking:

c360_2013-01-12-16-36-15

Blumenkohlblätter in Streifen schneiden.

Chip cauliflower leaves to small stripes.

c360_2013-01-12-16-41-42

Kartoffeln putzen und in kleine Stücke schneiden.

Wash and chip potatos.

c360_2013-01-12-16-44-53

Ich lasse die Schale gerne dran. Das bisschen Dreck, das ich beim putzen nicht wegbekommen habe wird mich nicht umbringen, wenn meine Kindheit in der Punk-WG das nicht geschafft hat. Außerdem sind unter der Schale alle Vitamine und die wären futsch.

I prefer keeping the peel. The small amount of dirt I didn’t get off by washing won’t kill me, as my childhood at a punk-flat-share didn’t manage that. Beside that, all vitamins were gone by skinning them.

c360_2013-01-12-16-47-15

Yummy, frischen Knoblauch kleinhäckseln.

Yummy, chaffing fresh garlic.

c360_2013-01-12-16-56-30

Salami in kleine Würfel schneiden.

Die Blumenkohlblätter in einem Sieb kurz waschen.

Den Knoblauch nur ganz kurz mit Olivenöl anbraten und mit 1l Wasser ablöschen.

Cut salami. Wash cauliflower leaves. Brown garlic in oliveoil and deglaze with 1l water.

c360_2013-01-12-16-59-00

Kartoffeln und die Blätterstreifen dazugeben, aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Wer es näher am Original möchte sollte die Kartoffeln vorher pürieren. Sweetie mag keine Suppen, deswegen lasse ich die Stücke lieber groß.

Die Salamiwürfel dazugeben und nochmals 10 Minuten kochen.

Add potatos and cauliflower stripes, bring to the boil and cook about 10 minutes. If you like, you can blend the potatos before adding. My sweetie doesn’t like soups, so I decided to keep the pieces. Add salami and boil for another 10 minutes.

c360_2013-01-12-17-02-57

Gemüsebrühe dazugeben, nochmals kurz köcheln lassen oder mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Add vegetable stock and boil for a few minutes or salt and pepper to taste.

Fertig!

Finished!

c360_2013-01-12-17-16-24

Viel Spaß beim Nachkochen! Schreibt doch drunter wie’s geschmeckt hat!

Have fun cooking and add a comment if you liked it.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *