cats’ most wanted

Genau vor einem Jahr habe ich dieses wunderbare Mobile gebastelt. Meine Inspiration dazu erhielt ich bei Frau Liebe.

mobile2

Die Gestaltung entpuppte sich als schwieriger als gedacht, da der Umgang mit derart vielen Wollknäulen meinen Jung-Kater fast verrückt machte. Aber eins nach dem anderen.

Zuerst musste natürlich der Zweig von Dreck und Rinde befreit werden. Auch das war schon wieder ein Kampf, da mein Kater Wasserspiele in der Badewanne liebt und danach erstmal klitschnass mit tropfendem Fell und Pfoten durch die ganze Wohnung läuft.

putzen1 wollknc3a4ul

Danach musste erstmal getrocknet werden. Vielleicht habe ich den Ofen ein wenig länger angelassen als es nötig gewesen wäre, weil ich soooo verfroren bin. In der Zwischenzeit wickelte ich fleißig an den Wollresten. Der Kater suchte sich natürlich den schönsten Platz zum Fell trocknen aus. Fast hätte ich all meine Pläne über den Haufen geworfen. Bei diesen leuchtenden Augen fiel es mir wirklich schwer ihm die Wolle wieder zu entreißen.

Das fertige Stück hat bei meinem Ziehkind große Begeisterung ausgelöst, erstaunlicherweise während dem Transport auch bei Anderen im Bus, beim Bäcker, in der Arbeit und wieder im Bus. Ich war richtig froh als ich das Geschenk abliefern konnte. So viele Gespräche mit Fremden ist gar nicht so mein Ding ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *