glück&ich tag 2 – Cosplay-Vorbereitungen

Heute ist wieder glück&ich-Tag und ganze 24 Stunden nur dazu da um ein Stückchen glücklicher zu werden. Dazu drei Schritte: 1) Ich habe mir heute etwas gegönnt, mir etwas geleistet, mir für etwas Zeit genommen,
das nur für mich ist. 2) Ich habe heute eine Kleinigkeit gefunden, über die ich lächeln musste. 3) Ich habe heute einem anderen etwas Gutes getan. Wer mitmachen möchte schreibt einen kleinen Kommentar unter diesen Post, bei Facebook, Twitter oder setzt einen Link zum eigenen Blogbeitrag in die Kommentare. Ich werde es auf jeden Fall lesen ;)

Jetzt zu meinem Tag. Ihr werdet euch vielleicht wundern, warum es in der letzten Woche hier so ruhig war. Ich habe Urlaub und bin im Stress ;) Geht euch wahrscheinlich auch immer so!
Wie ja schon mal angemerkt ist am Samstag das 50-Jahr-Jubiläum von Doctor Who und meine Familie trifft sich in München um zusammen die Folge in 3D anzusehen. Natürlich brauchen wir auch Kostüme!
Ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber wenn ich etwas nähe, brauche ich immer mehr Zeit als eigentlich eingeplant und gerade unter Zeitdruck reicht diese nicht mal ansatzweise. Der Ehrgeiz hat mich aber noch lange nicht verlassen und ich bin heute auch richtig weit gekommen. Jetzt fehlt nur noch der Reißverschluss und der Saum. Ich lass euch nur einen kleinen Teil sehen, der Rest wird erst gezeigt, wenn er fertig ist…
Verraten wird nur, dass es ein Kleid für meine Cousine wird und damit mein heutiges (und die ganze letzte Woche) Geschenk an Jemanden.

DSC_0086_1

Aber das Kleid ist ja nicht das Einzige was ich heute gebastelt habe. Immerhin kommen am Samstag 6 Personen und davon wollen vier ein Kostüm tragen…
Also habe ich mir heute einen Moment Zeit gegönnt. Ganz bewusst und nur für mich und habe über meinen Heißkleber nachgedacht, der gerade neben mir stand. Habe ich schon erwähnt, dass es nichts schöneres als Heißkleber gibt?. Man kann alles damit machen. Alles was nicht genäht werden kann wird geklebt und ihr würdet euch wundern was man alles mit Heißkleber kleben kann.

Vor ein paar Wochen hatten wir eine tolle Kamera für die Hochzeit meines Bruders ausgeliehen und hatten natürlich schon ein wenig Bammel, dass wir sie zerstören würden. Und wie es der Zufall natürlich will wechseln wir den Akku und es tut sich nichts mehr. Kein Blinken, keine Fotos, gar nix. An sich nicht schlimm, dann ist er eben leer. Das Problem war allerdings den Akku wieder aus der Kamera zu bekommen, der saß nämlich bombenfest. Wir haben alles versucht was griffbereit war und die Kamera nicht beschädigen konnte, es war ja nicht unsere! Es tat sich gar nichts, er ließ sich einfach gar nicht mehr bewegen. Nach ca. 10 Stunden Kopfzerbrechen, Googlen und bereits den kommenden Schottlandurlaub abschreiben machte ich noch einen letzten Versuch mit Heißkleber. Ich heizte den Stock mit dem Feuerzeug ganz leicht auf, drückte das Ding ganz fest auf den Akku und zog so vorsichtig aber bestimmt ich konnte. Mit einem erleichtertem “Zack” und dem Hintergrundgeräuch eines Steins der vom Herzen gefallen war, ließ die Kamera endlich den Akku frei. Ich habe keine Ahnung ob es mein Fehler war oder nicht, ich war einfach nur froh. Daher meine Hommage an den Heißkleber. Er hat mir schon das eine oder andere Mal das Leben gerettet:

DSC_0064_1

Was noch? Ach ja, worüber ich mich heute richtig gefreut habe… Woody ist wieder da! Seit mehreren Jahren haben wir bei uns vor dem Haus einen Buntspecht. Manchmal verschwindet er über Monate, aber irgendwann ist er wieder da. Mann muss sagen, dass unser persönlicher Feldhase Peter, der uns diesen Sommer täglich besucht hatte, leider sobald er eine Freundin gefunden hatte, weggezogen ist. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Woody wieder da ist. In unserer Familie ist es ja üblich, dass alles was zu uns passt einen Namen bekommt. Nur ein paar Beispiele: unsere alte Waschmaschine, die es vor ca. 4 Jahren zerrissen hat, hörte auf den Namen “dicke Berta”, unsere Vespa ist Britin, 39 Jahre alt und heißt “Amy”, und unsere Spülmaschine mit dem tollen Knopf, hat durch eine Abstimmung bei Facebook den Namen “Mad-I” bekommen.
Und dieser Specht passt eindeutig zu uns und hat daher den Namen “Woody Woodpecker” bekommen. Er passt so gut, weil er absolut verrückt ist, so wie wir. Im Frühling als er auf der Suche nach einer Freundin war hat er alles versucht um sein Klopfen noch lauter und den Ton noch durchdringender zu machen. Also sitzt er auf dem (Metall-) Studentenwohnheim neben uns und klopft stundenlang auf dem Metall herum. Ich möchte es noch einmal betonen: Es ist ein Specht!
Aber so viel Verrücktheit und Ausdauer muss belohnt werden und so gehört er eben auch zu unserer Familie. Leider ist das Bild von sehr schlechter Qualität wegen dem digitalen Zoom meines Handys -.-
Also stelle ich euch hier und heute “Woody Woodpecker” vor, heute mal an einem Ast und nicht auf dem Dach des Studentenwohnheims!
(Die Rechte an diesem Bild habe ich natürlich mündlich von ihm erhalten, zumindest hat er nicht nein gesagt, sondern nur zustimmend geklopft!)

DSC_0074_1

Erzählt mir euren Tag und wie glücklich ihr heute wart! Ich freu mich :)

Eure honey

8 thoughts on “glück&ich tag 2 – Cosplay-Vorbereitungen

    • Ich bin nicht alleine! Es gibt noch mehr Menschen, die so “komisch” sind wie ich :) Sag doch deinem Specht einen Gruß, ok?
      Wunderschöner Beitrag und das obwohl der November ja nicht unbedingt der glücklichste Monat des Jahres ist. Danke dir!

  1. Was schön war heute? ich habe eine Trauerkarte geschrieben und dafür die richtigen Worte gefunden. Heute in der Arbeit war ich richtig im Flow. Meine neugelernte OP sitzt und wird langsam Routine, das macht Spass. Wir trafen uns nach der Arbeit das letzte Mal zu Supervision. Ich fand den Austausch mit Kolleginnen extrem spannend.
    Zuhause wollten meine Kinder mit mir Chucky schauen. Sie haben mir beim Wohnungsaufräumen geholfen,. damit wir gemütlich kucken können. Jetzt hab ich endlich Feierabend. Auch dafür danke.

  2. Oh ich bin schon gespannt auf das Kleid! Bekommen wir es irgendwann zu sehen? Die Geschichte mit der Heißklebepistole unddem Akku ist ja auch nicht schlecht. Ich hoffe ich erinner mich mal daran, wenn mir etwas ähnliches passiert. Liebste Grüße zu Dir und einen tollen Doctor Who Abend mit Deiner Familie wünsche ich Dir!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *